Die moderne Lebensweise von heute stellt unsere Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Durch ein Leben im Überfluss haben sich Übergewicht und Adipositas vor allem in den westlichen Industrienationen zu einem gravierenden Gesundheitsproblem entwickelt. Es betrifft sogar schon die Kleinsten.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich die Zahl der Kinder und jungen Erwachsenen mit Übergewicht in den vergangenen 40 Jahren weltweit mehr als verzehnfacht. Besonders erschreckend ist, dass bereits Kleinkinder an Übergewicht leiden: 2015 waren 42 Millionen Kinder unter fünf Jahren zu dick. In Deutschland ist heute jedes vierte Kind zwischen vier und 17 Jahren übergewichtig, belegt eine aktuelle Studie des Robert-Koch-Instituts.

Doch wenn ein Mensch bereits in jungen Jahren zu viel wiegt, ist nicht nur das Risiko sehr groß, dass er auch im Erwachsenenalter übergewichtig bleibt. Oft treten auch sehr früh schon Folgeerkrankungen wie Diabetes mellitus, erhöhter Blutdruck, eine nicht-alkoholische Fettleber und Erkrankungen des kardiovaskulären Systems auf. Darüber hinaus leiden dicke Kinder doppelt, denn mit steigendem Übergewicht treten vermehrt psychosoziale Probleme auf. Betroffene Kinder fühlen sich unwohl, haben häufig ein geschwächtes Selbstwertgefühl und schämen sich. Sie werden vermehrt gehänselt und bei Gruppenaktivitäten ausgeschlossen.

Kinderprodukte unter der Lupe

Eine Hauptursache für die rasant steigende Zahl übergewichtiger Kinder sieht auch die Verbraucherorganisation Foodwatch im Verhalten der Lebensmittelhersteller. Sie bewerben Kinderprodukte, die fast immer viel zu viel Zucker enthalten, gerne in bunten Farben, mit lachenden (Comic-)Figuren oder Tieren und machen die Produkte damit quasi unwiderstehlich.

Am 19. Juli haben die Verbraucherschützer das Ergebnis ihrer neuesten Marktstudie veröffentlicht: Unter den 110 untersuchten Produkten, die bei sechs großen Supermarktketten erhältlich sind, übersteigen alle Kinderjoghurts und neun von zehn Frühstücksflocken beim Zuckergehalt den Orientierungswert der WHO. So überrascht es kaum, dass laut Foodwatch Kinder am Tag bis zu 75 Prozent mehr Zucker zu sich nehmen, als von der WHO empfohlen.

Zuckerfallen für Kinder

Wurstscheiben für Kinder, die ein lachendes „Gesicht“ ziert, bunte Kaubonbons mit „gesunden Vitaminen“ oder Fruchtmus, die sogenannten „Quetschies“, die als perfekte Zwischenmahlzeit angepriesen werden – das Angebot an Kinderprodukten ist quasi unüberschaubar. Vielen Eltern ist im Produktdschungel nicht bewusst, dass speziell für Kinder angebotene Lebensmittel häufig sehr energiereich sind, sie zu viel Zucker und Fett enthalten. Wie auch? „Zucker“ wird häufig nicht explizit in der Zutatenliste aufgeführt, sondern eher mit Begriffen wie Saccharose, Maltodextrin, Dextrose, Glukose, Fructose oder Ähnlichem getarnt.

Ganz besonders gemeine Zuckerfallen sind zuckergesüßte Getränke. Mit Cola, Limo, Energy Drinks, Eistee und Schorle wird gerne der Durst gelöscht und dabei Unmengen Zucker konsumiert. Auch hier warnt Foodwatch, denn laut eigener Marktstudie (2018) enthalten solche Getränke im Schnitt 7,3 Prozent Zucker. Spitzenreiter bei den flüssigen Zuckerbomben war ein Energy Drink mit 83 Gramm Zucker pro 500 Milliliter, sprich 27 Würfel Zucker in einer Dose!

Die zuckerfreien Alternativen sind nur selten eine Lösung, denn knapp 90 Prozent der untersuchten Getränke enthielten Zuckerersatzstoffe. Diese können gerade für Kinder gefährlich sein, weil durch die künstlichen bzw. chemischen Zusatzstoffe der kindliche Stoffwechsel schwer belastet werden kann.

Eltern-Kind-Programm  

Sich zu kasteien und Hungerqualen zu leiden ist weder für Erwachsene, noch für Kinder der richtige Weg zum gesunden Wunschgewicht. Das wissen auch die Abnehm-Experten von easylife Gilching und starten jetzt in den Sommerferien ein spezielles Eltern-Kind-Programm.

Informative kostenfreie Vorträge finden jeweils statt:
am 29. Juli, 5. August, 12. August, 19. August und 26. August
um 11 Uhr und 14 Uhr
bei easylife Gilching, Dornierstr. 4, 82205 Gilching

Besucher erhalten spannende Einblicke in das ernährungswissenschaftlich fundierte Konzept von easylife, erfahren kinderspezifische Details und lernen das kompetente Team von easylife Gilching kennen, zu dem speziell geschulte, diplomierte Ernährungsberater, Oecotrophologen, Gesundheitswissenschaftler, medizinische Fachkräfte inklusive Krankenschwestern sowie Ärzte gehören. Mit der seit über 25 Jahren erfolgreichen Methode helfen sie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beim gesunden, effektiven und nachhaltigen Abnehmen – mit Genuss, Spaß und viel Herz!

Wer mehr über easylife Gilching und die bewährte Abnehm-Methode erfahren will oder am Eltern-Kind-Programm interessiert ist, vereinbart einfach einen kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin unter der Telefonnummer (08105) 7746 240.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

JETZT KOSTENLOSEN BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN

JETZT TERMIN VEREINBAREN